"Sweet Chili"

 

Im Herbst 2008 fand ihr 1. Burlesque-Kurs in der Tanzfabrik statt und war prompt ausgebucht. Seitdem folgten regelmäßiger Unterricht und Workshops.

 

Sie ist Gründungsmitglied bei der monatlichen Burlesque-Show der roten Bühne, kreierte 4 eigene Variete-Shows und die Party-Reihe „Swinging Beats & Sweets“ (4x jährlich) und hatte diverse Auftritte im In- und Ausland (München, Frankfurt, Wiesbaden, Berlin, Lindau, Bern, London, Amsterdam, Los Angeles).

 

Ihre tänzerische Ausbildung begann spät, erst mit 16 Jahren begann sie zu tanzen und zu trainieren, jedoch ab da widmete sie der neuen Leidenschaft jede freie Minute. Salsa/Reggaeton und Flamenco waren der Fokus über mehrere Jahre. Mit Ballett und Odissi (traditioneller Tanz aus Ost-Indien) beschäftigte sie sich des Weiteren sehr intensiv. Kurze Trainingseinheiten hatte sie auch mit Steptanz, Tango Argentino, afrikanischer Tanz, Hip Hop, orientalischer Tanz/Tribal, Body Percussion und Voguing. Derzeit hält sie sich selber mit Yoga fit.

 

Da sie außerdem „Leiterin für therapeutischen Tanz“ ist, wofür sie regelmäßig in Berlin war, zeichnet sich ihr Unterricht weniger durch das Vermitteln durch Zählzeiten aus, sondern eher durch bildhafte Erklärungen, Impro-Einheiten und Spaß an der Bewegung.

 

Workshop von "Sweet Chili" hier

www.sweet-chili-burlesque.de  und  

www.chilis-swinging-beats.de