Shuffle Dance

Kurse: Den Tag, Uhrzeit, Starttermin, Dozent und weitere Angaben:

            hier für Erwachsene  

 

Workshop: Den Tag, Uhrzeit, Dozent und weitere Angaben hier

 Shuffle Dance

 

Shuffle Dance

Strenggenommen ist Shuffle Dance kein eigener Tanzstil. Er basiert auf mehreren Tanzstilen, und ist eine individuelle Interpretation der Elektronischen Tanzmusik. Deshalb ist es schwer zu sagen wann Shuffle Dance entstanden ist, denn die getanzten Inhalte wandeln sich stetig. 

 

Melbourne Shuffle

Er entwickelte sich in den 80er Jahren in Melbourne(Australien), auf den Raves zu dunklem Techno oder Acid-House. Bis heute zählen lediglich 3 Schritte zum Repertoire des Melbourne Shuffle: T-Step, Running Man und der Kick. Melbourne Shuffler wirken als würden sie ganz ohne Mühe über den Boden gleiten.

 

Cutting Shapes

Sie entwickelten sich aus dem Bestreben mehr Variationen für die vorhandenen Schritte zu erhalten. Mit dem Aufkommen des Elektro Swings um die Jahrtausendwende war der Startschuss dafür gegeben. Viele Tänzer wurden durch altbekannte Schritte, wie z.B. dem Charleston, neu inspiriert und schnell entwickelte sich - aus dem dunklem Techno Käfig befreit - ein ganz lebendiger, frischer und freudiger Tanzstil. Wie der Name sagt, konzentrieren sich die Tänzer besonders darauf, mit Ihren Beinen saubere „Shapes“ (Formen) zu kreieren.

Foxy - Shuffle Dance