Urban Style

House ist eine Art des „Freestyle“ und „Social Dance“ Tanzens, deren Ursprünge aus den Clubs von Chicago und New York stammen. Beeinflusst von den verschiedensten Subgenres der House Musik, wie Afro-House, Tech-House, Latin- Jazz- und Soulful-House, entwickelten sich schnell die für House typischen „Basics“. Am meisten beeinflussten die urbanen Tanzstile, wie Hip-Hop und Breakdance, aber auch lateinamerikanische und afrikanische Tänze die typischen Bewegungsabläufe beim House. Mittlerweile interpretieren House Tänzer auch andere Tanzstile, z.B. Modern, Experimental, Tap Dance, Capoeira und Figuren aus dem Movement.

 
Im House Unterricht lernt ihr alle wichtigen Basisbewegungen sowie Rhythmen und das musikalische Verständnis der House Musik. Das ist alles was ihr braucht, um Schritt für Schritt eure eigene Interpretation des House zu kreieren. Dabei erforschen wir zusammen die Ursprünge des House, und erlernen Kombinationen und Routinen, die uns helfen unser Bewegungsverständnis und Musikverständnis auch auf andere Tanzstile zu übertragen. Zusammen genießen wir die abwechslungsreichen Facetten der House Musik und erlernen die Kunst zu „springen ohne dabei zu springen“, die den House so leicht und dynamisch wirken lässt.


Unsere House-Dozent*innen


Jaroslav Rotormel (Slow Vâ)

Der leidenschaftliche Tänzer Jaroslav Rotormel alias Slow Vâ wurde am 13.07.1994 in Odessa (Ukraine) geboren. Mit 10 Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland, probierte diverse Sportarten und Dinge aus, bis er schließlich im Tanz seine große Liebe zur Musik und Bewegung fand. 2010 fing er bei der Tanzwerkstatt in Burghausen zu tanzen an und entwickelte sein Können in Stilen wie Hip-Hop, B-Boying, Popping, Tutting und Locking ständig weiter. Später entdeckte Jaro seine große Hingabe zur House Musik und dem House Dance, der zu seinem Lieblingsstil wurde. Mit 18 Jahren wuchs sein Interesse für die Battle – und Jam-Szene immer mehr, in der er bereits Erfahrungen und auch einige Erfolge sammeln konnte.